"Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meiner Welt."
                                                                    (Ludwig Wittgenstein)

 

Leben ist Kommunikation.
Wer in seiner Sprachfähigkeit eingeschränkt ist, merkt sehr schnell, dass es fast keinen Lebensbereich gibt, der von dieser Einschränkung nicht betroffen ist. Dies geht dem Kind im Kindergarten genauso, wie dem Erwachsenen an seinem Arbeitsplatz.
Unser grundsätzliches Ziel in der Therapie ist es deshalb, dem Patienten dabei zu unterstützen eine individuelle für ihn befriedigende Kommunikationsfähigkeit wieder zu erlangen.
Das kann die Schulfähigkeit eines Kindes, die Wiedererlangung der Berufsfähigkeit eines Erwachsenen oder auch die Sprechfähigkeit im Alltag bedeuten.
Kommunikation bedeutet Austausch und Teilhabe.
Aber sie funktioniert nicht immer von alleine. Manchmal bedarf es einer fachkompetenten Hilfestellung.